Handball

Mit Schrumpfkader in Crissier verloren

Mit wenigen Spielern traten die Muotathaler die weite Reise in die Westschweiz an und mussten sich am Ende mit 32:26 geschlagen geben.
Kevin Heinzer und der KTV mussten sich in der Westschweiz mit 32:26 geschlagen geben.
Foto: Andy Scherrer
Nur mit zehn Spielern reiste der KTV in die Westschweiz. In den ersten fünf Angriffen gab es immer ein Tor, und nach dreieinhalb gespielten Minuten stand es 3:2. Nach dem 3:3 zogen dann die Einheimischen aber auf 8:4 davon. Doch die Muotathaler liessen ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen