Analyse zum WM-Aus

Keinen Umbruch – dafür mehr Demut

Die Schweiz trat an der Fussball-WM in Katar an, um Grosses zu erreichen. Mit dem 1:6 im Achtelfinale gegen Portugal ist die Nati aber jäh auf dem Boden der Realität gelandet. Geschichte hat die Mannschaft gleichwohl geschrieben: Es war die höchste WM-Niederlage der Schweiz überhaupt.
Robert Betschart analysiert das Auftreten der Schweizer Fussballnationalmannschaft an der WM in Katar.
Foto: Erhard Gick
Dass der Auftritt der Schweizer auch den Schwyzerinnen und Schwyzern nicht gefiel , versteht sich von selbst. Nicht weniger als 78 Prozent sagen in einer nicht repräsentativen Umfrage auf unserer Webseite, dass sich die Schweizer Nati die Qualifikation für ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
365.-