Schwyz

Kann Corinne Suter nach dem starken Saisonstart auch in St. Moritz glänzen?

Nach erfolgreichen ersten Rennen steht Corinne Suter in St. Moritz im Einsatz. Beim Heim-Weltcup konnte sie bisher nicht brillieren. Von Freitag bis Sonntag hat die Schwyzerin in drei Rennen die Möglichkeit, diese Bilanz aufzubessern. Wettkämpfe in der Schweiz fordern sie aber besonders.
Corinne Suter am Mittwochabend beim Medientreffen in St. Moritz.
Foto: Keystone
Es ist Dezember 2021, als Corinne Suter wortlos aus dem Zielraum von St. Moritz schleicht. Sie gehört im Super-G zu den Geschlagenen und wird bis auf Rang 26 durchgereicht. Dass sie am Vortag fünf Plätze besser war, rettet die Bilanz auch nicht.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen