Küssnachter Kampfrichter

«Ein Schwyzer Schwinger flehte mich an, ihm eine gute Note zu schreiben»

Der Küssnachter Markus Brunner ist Schwyzer Kampfrichterchef. Im Interview spricht er über umstrittene Entscheide und die Zukunft der Kampfrichter.
Markus Brunner ist im Schwyzer Kantonalvorstand mit einer Doppelfunktion als Aktuar und Kampfrichterchef vertreten.
Foto: Hansruedi Ulrich
Nach dem Ende Ihrer sportlichen Karriere als Kranzschwinger 1993 begann nahtlos Ihre Zeit als Kampfrichter. Warum wurden Sie Kampfrichter? Da jeder Schwingklub bemüht ist, genügend Kampfrichter in den eigenen Reihen zu haben, wurde mir nach meiner Zeit ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!

29.- für 3 Monate

Statt 87.-

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • Einmalig für drei Monate buchen - zwei Monate geschenkt
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt bestellen