notifications
Biathlon

Jill Bürgler krönt ihre starke Saison

Der Biathlonnachwuchs vom Nordic-Team Ibach-Schwyz überzeugte mit starken Leistungen.
Die Sieger der Gesamtwertung der Kategorie Challenger W13: In der Mitte die Siegerin Jill Bürgler und ganz rechts die viertplatzierte Olivia Büeler.
Bild: PD

Das letzte Rennwochenende des Swiss Biathlon Cups Challenger und Kids fand nicht wie ursprünglich geplant in Langis statt, sondern wurde ins winterliche Realp verlegt. Bei windigen Verhältnissen am Samstag und starkem Schneefall am Sonntag fanden spannende und attraktive Wettkämpfe statt.

Jill Bürgler (W13) gewann am Samstag mit einer soliden Leistung und bestätigte abermals ihre starke Form auf der 4 × 1,2 km langen Skatingstrecke mit 3 Liegendschiessen. Olivia Büeler belegte den guten 5. Platz. Bei zunehmend schwierigeren Schiessverhältnissen platzierte sich in der Kategorie W15 (5 × 1,2 km und 2 Liegend- und 2 Stehendschiessen) Sheila Büeler auf dem soliden 7. Schlussrang. Seline Gerig und Corina Kaufmann belegten die Ränge 9 und 12.

Bei den Kids M11 (3 × 1,2 km und 2 Liegendschiessen) erkämpfte sich Neal Bürgler den guten 7. Schlussrang, und Ladina Gerig durfte bei den Kids W13 (4 × 1,2 km und 3 Liegendschiessen) als Drittplatzierte aufs Podest.

Am Sonntag fanden Massenstartrennen statt. Sheila Büeler führte bei den Challenger W15 souverän bis zum letzten Schiessen. Dann vergab die Schwyzerin mit drei Fehlschüssen den möglichen Sieg. Es war ein an Spannung fast nicht zu überbietendes Rennen. Sie beendete den Wettkampf auf dem guten 5. Platz. Seline Gerig erarbeitete sich bei der immer tiefer werdenden Loipe den soliden 11. und Corina Kaufmann den 13. Schlussrang. Die hohe Anzahl von Fehlschüssen verhinderte eine bessere Rangierung.

Jill Bürgler krönte sich bei den Challenger W13 gleich selber. Sie gewann diese Saison alle zwölf Biathlonrennen der Kategorie W13, eine beeindruckende Leistung. Olivia Büeler kam am Sonntag deutlich besser zurecht und erreichte den starken 4. Platz. Als die Loipe schon fast nicht mehr zu erkennen war, starteten die Kids der Kategorien W13 und M11. Ladina Gerig und Neal Bürgler setzten sich gegen ihre Konkurrenten durch und sicherten sich jeweils den tollen 3. Schlussrang.

Zu guter Letzt wurden die Auszeichnungen für die Gesamtwertung der Saison 2023/2024 verteilt. Pro Kategorie wurden die besten fünf prämiert. Jill Bürgler belegte überlegen den 1. Rang, und Olivia Büeler sicherte sich den sensationellen 4. Platz bei den Challenger W13. Ladina Gerig sicherte sich den verdienten 2. Rang in der Kategorie W13, und Neal Bürgler durfte die Auszeichnung für den 3. Schlussrang in der Kategorie M11 entgegennehmen. Dank diesen konstanten Leistungen über die ganze Saison qualifizierten sich vier Athletinnen vom Nordic-Team Ibach-Schwyz für den diesjährigen Ländervergleich im Südtirol. Jill Bürgler, Sheila Büeler, Olivia Büeler und Corina Kaufmann werden als Teil des Schweizer-Biathlonteams teilnehmen. Da messen sich nächstes Wochenende die besten Biathletinnen und Biathleten aus Italien, Österreich, Deutschland und der Schweiz im Einzel- und im Sprintwettkampf. (pd)