Handball

Dezimierte Shooters kämpfen sich zu zwei Punkten

Trotz einiger Personalsorgen sicherte sich das Herren-Fanionteam der HSG Mythen-Shooters am Samstag bei der SG Zurzibiet-Endingen den nächsten knappen Sieg.
Christoph Tschannen, im Normalfall Co-Trainer der Shooters, traf am Samstag ganze sieben Mal für die Schwyzer.
Foto: Andy Scherrer
Die Liste der verletzungsbedingten Abwesenden war an diesem Samstag lang im Shooters-Lager, insbesondere auf den Rückraumpositionen waren die Schwyzer bei ihrem Gastspiel in Klingnau dünn besetzt.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
377.-