Trauer um vier Unfalltote in Berlin

UNFALL ⋅ Am Ort des Unfalls mit vier Toten in Berlin-Mitte haben am Samstagmorgen Dutzende Anwohner ihrer Trauer Ausdruck verliehen. Sie legten Blumen auf den Gehweg an der Kreuzung von Invalidenstrasse und Ackerstrasse und stellten Kerzen auf.

07. September 2019, 11:28

Am Freitagabend war dort ein Geländewagen über den Gehweg und durch einen Bauzaun auf ein Baugrundstück gerast. Vier Menschen, darunter ein Kleinkind, kamen dabei ums Leben. Die Polizei wertet noch Ergebnisse der Spurensicherung sowie die Aussagen der Zeugen aus. Hinweise auf eine vorsätzliche Tat gibt es nach Angaben eines Sprechers nicht.

Die Vereine FUSS, Changing Cities und Verkehrsclub Deutschland riefen für Samstagabend zu einer Mahnwache an der Unfallstelle auf. Sie forderten weniger Autos und sowie strengere Geschwindigkeitsbegrenzungen. "Jeder Stundenkilometer mehr ist eine zusätzliche Gefahr - und mit überschweren SUVs noch mehr als mit kleineren Fahrzeugen", hiess es. (sda/dpa)


Login