Mögliches terroristisches Motiv in Morges

KRIMINALITÄT ⋅ Nach der Tötung eines 29-jährigen Portugiesen in einem Kebabrestaurant in Morges VD am Samstagabend schliesst die Bundesanwaltschaft (BA) "ein mögliches terroristisches Motiv" nicht aus. Sie habe deshalb die Ermittlungen übernommen, teilte die BA am Montag mit.

Aktualisiert: 
14.09.2020, 16:36
14. September 2020, 15:51

Der mutmassliche Täter wurde am Sonntag in Renens VD von der Kantonspolizei Waadt festgenommen. Die BA klärt nun die Hintergründe der Tat ab. Der Verdächtige sei bereits als Beschuldigter in ein Strafverfahren der BA involviert. Die Person sei dem Nachrichtendienst des Bundes (NDB) seit 2017 bekannt.

Der Portugiese wurde mit einem Messer angegriffen. Dabei wurde er so schwer verletzt, dass er noch am Unfallort starb. Nach Informationen der Westschweizer Zeitungen "24 heures" und "La Côte" befand sich der im Kanton Waadt wohnhafte Mann in Begleitung einer Frau, als er angegriffen wurde.

Im Rahmen der aktuellen Ermittlungen der BA bestehe eine enge Kooperation mit den zuständigen Behörden des Kantons Waadt, dem NDB und dem Bundesamt für Polizei (fedpol). (sda)


Login