Kind nach Sturz in Planschbecken reanimiert

UNFALL ⋅ Ein zweijähriger Knabe ist am späten Freitagnachmittag in Herdern TG in ein Planschbecken gestürzt und dabei fast ertrunken. Nach der Reanimation vor Ort wurde das Kind in kritischem Zustand ins Kinderspital geflogen.

04. Juli 2020, 10:27

Der genaue Unfallhergang wurde von der Kantonspolizei Thurgau abgeklärt. Gemäss einer Mitteilung vom Samstag hatte sich der Knabe gegen 17.45 Uhr unbemerkt auf die Terrasse der Wohnung begeben. Kurz danach sei er durch seine Mutter regungslos im Planschbecken aufgefunden worden.

Der Knabe sei zuerst vor Ort durch den Rettungsdienst reanimiert worden. Anschliessend sei er mit einem Helikopter der Schweizerischen Rettungsflugwacht (Rega) ins Kinderspital geflogen worden, hiess es in der Mitteilung. (sda)


Login