Jugendliche verunfallen bei Flucht in Uster

VERKEHRSUNFALL ⋅ Im Kanton Zürich sind vier junge Männer in einem gestohlenen Auto auf der Flucht vor der Polizei verunfallt. Der 18-jährige Lenker wurde nach dem Vorfall am Freitag festgenommen. Zwei Mitfahrer wurden leicht verletzt ins Spital gebracht. Am Auto entstand Totalschaden.

20. Februar 2021, 16:15

Der Autofahrer war laut Mitteilung der Kantonspolizei Zürich in der Nacht auf Freitag vor einer Polizeikontrolle in Wermatswil geflüchtet. Nach längerer Fahrt über die A15 verliess der Wagen in Uster die Schnellstrasse und prallte mit massiv überhöhter Geschwindigkeit gegen 03.30 Uhr in Steinkörbe eines Kreisels.

Der 18-jährige Lenker aus dem Kosovo verfügte über keinen Führerausweis. Zudem war der Wagen zuvor in der Zentralschweiz gestohlen worden, wie ein Polizeisprecher auf Anfrage sagte. Bei den drei Mitfahrern handelte es sich um Jugendliche aus dem Kosovo und Serbien im Alter von 14 bis 17 Jahren. (sda)


Login