Drei Tote bei Absturz von Löschflugzeug

AUSTRALIEN ⋅ Beim Absturz eines Löschflugzeugs im Brandgebiet von Australien sind nach Behördenangaben drei Menschen ums Leben gekommen. Das Flugzeug sei nahe Cooma etwa 100 Kilometer südlich der Hauptstadt Canberra verunglückt.

Aktualisiert: 
23.01.2020, 08:56
23. Januar 2020, 07:39

Das sagte der Feuerwehrchef Shane Fitzsimmons am Donnerstag vor Reportern. Zuvor war der Kontakt zu der Maschine abgerissen. Helikopter halfen bei der Suche in den Bergen des Bundesstaats New South Wales.

Es handelte sich um eine C-130 Hercules einer kanadischen Firma, die in australischem Auftrag flog. Angaben zu den Opfern lagen zunächst nicht vor. Die Besatzung der Maschine sei den australischen Feuerwehrleuten wohl vertraut gewesen, sagte Fitzsimmons, der den Angehörigen sein Mitgefühl ausdrückte.

Das Unglück konfrontiere sehr ernst damit, welche Risiken der Kampf gegen die Brände mit sich bringe. Laut Zeugenaussagen ging das Flugzeug beim Absturz am Boden in einem Feuerball auf. Die Unglücksursache war unklar. (sda/dpa)


Login