14-jähriger fährt Auto der Eltern zu Schrott

STROLCHENFAHRT ⋅ Ein 14-Jähriger hat am Donnerstagmorgen in Luzern das Auto seiner Eltern gekapert um damit bei seinen Freunden zu prahlen. Die Strolchenfahrt endete abrupt in einem Kandelaber. Das Auto ist futsch, der Knilch leicht verletzt.

08. Februar 2019, 11:31

Der Sohnemann steuerte gegen 7 Uhr das elterliche Auto ohne deren Wissen aus der Garage, wie die Luzerner Polizei am Freitag mitteilte. Gemäss eigenen Angaben war er im Stadtteil Littau unterwegs, als er beim Versuch rechts abzubiegen die Beherrschung über den mit Sommerreifen ausgestatteten Personenwagen verlor, worauf es zur Kollision kam.

Am Auto entstand Totalschaden, die Schadensumme am Personenwagen und am Kandelaber wird auf rund 33'000 Franken geschätzt. (sda)


Login