notifications
Luzern

Von Reggaeton bis Rap: Open Air Funk am See gibt erste Acts bekannt

Am 16. und 17. August findet das «Funk am See» statt. Das Gratisfestival bringt junge und ausdrucksstarke Musikerinnen und Musiker auf die Lidowiese.

Das Open Air Funk am See geht am 16. und 17. August in die nächste Runde. Jetzt haben die Verantwortlichen vom Radio 3Fach die ersten Acts bekannt gegeben. Mit dabei: Baby Volcano , die bereits vergangenen Sommer am B-Sides auf der Bühne stand. Die Jurassierin mischt tiefe Bässe, düstere Elektronik und lateinamerikanische Reggaeton-Rhythmen und wurde vom «Tages-Anzeiger» sogar als «die nächste Schweizer Musikerin, die die Welt erobern könnte» , gehandelt.

Tropikel Ltd. aus Berlin mischen stimmungsvolle Synthie-Sounds mit Texten über die Höhen und Tiefen unserer Welt. «Wenn 80er-Jahre-Popmusik neu geboren wird, dann ist die dreiköpfige Band an der Spitze dabei», heisst es in der Mitteilung. Mit Ele A. künden die Festival-Verantwortlichen ausserdem den «momentan coolsten italienischen Rap» an.

Das Kollektiv Hatepop aus Bern wird das Festival aufmischen.
Bild: Bild: PD

Zwischen Rap, Trap, Dubstep und Hyperpop bewegt sich das Berner Kollektiv Hatepop . Die Band sei laut, direkt, voller Krisen und definitiv keine Phase, heisst es - und werde das Festival gehörig aufmischen. Auf der Bühne steht auch OG Florin . Der Zuger hat kürzlich sein drittes Album «ILY<3» veröffentlicht. Darin rappt und singt er über den Klimawandel, die Liebe und geht offen mit seinem ADS und depressiven Verstimmungen um. (tos)

Florin Simmen alias OG Florin wird am «Funk am See» auftreten.
Bild: Bild: zvg

Weitere Infos: www.funkamsee.ch

Kommentare (0)