notifications
USA

«Twin Peaks»-Komponist Badalamenti ist tot

Der US-amerikanische Komponist Angelo Badalamenti, der David-Lynch-Werke wie "Blue Velvet", "Twin Peaks" oder "Mulholland Drive" vertonte, ist tot. Nach Angaben seiner Familie starb er am Sonntag eines natürlichen Todes, wie seine Managerin Laura Engel der "Los Angeles Times" und der "Washington Post" am Montag mitteilte. Badalamentis Nichte Frances sagte laut "Hollywood Reporter" und "New York Times", dass der Komponist in seinem Haus in Lincoln Park im US-Bundesstaat New Jersey gestorben sei. Er wurde 85 Jahre alt.
Bild: Keystone/Invision/AP/Chris Pizzello

Der Grammy-Preisträger und Stammkomponist von US-Regisseur David Lynch wurde vor allem durch die eindringliche, melancholische Musik für die Hit-Serie "Twin Peaks" bekannt. Auch die Soundtracks für "Wild at Heart", "Lost Highway" und "The Straight Story" stammten von Badalamenti. Neben seiner engen Zusammenarbeit mit Lynch vertonte er auch Filme anderer Regisseure, darunter "Secretary" und "Stalingrad".

Im Plattenstudio arbeitete Badalamenti mit Musikgrössen wie David Bowie, Michael Jackson, Paul McCartney, Nina Simone und Marianne Faithfull zusammen. (sda/dpa)

Das könnte Sie auch interessieren