Kunst

Knall am Kunsthaus Zürich: Der Beirat der neuen Bührle-Ausstellung tritt unter Protest zurück 

In einer Woche wird die neu konzipierte Ausstellung der umstrittenen Sammlung Bührle eröffnet. Sie gefällt wohl Direktorin Ann Demeester, nicht aber dem wissenschaftlichen Beirat, mit dem sie gemeinsam hätte entwickelt werden sollen. Nun hat es geknallt.
Zankapfel in der Sammlung-Bührle: Paul Cézanne, Der Knabe mit der roten Weste
1888/90.
Foto: Bild: Kunsthaus Zürich
Der Streit um die Sammlung Bührle ist eskaliert. Doch nicht durch Kritik von aussen dieses Mal, jetzt kommt sie von unerwarteter Seite.

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

Digital ohne E-Paper

1 Monat für
22.-

monatlich kündbar

Gedruckt & Digital mit E-Paper

1 Jahr für
377.-