Zweite Luzerner Chornacht

Chöre kehren nach Corona verjüngt zurück

Mit 13 Chören und 450 Sängerinnen und Sängern lässt die zweite Luzerner Chornacht Corona hinter sich. Dirigentin Moana N. Labbate von der Organisationsgruppe über die Gründe für das eindrückliche Comeback.
Wegen zweimaliger Verschiebung wegen Corona blieb sie bisher die einzige: Schlusskonzert der ersten Luzerner Chornacht vor fünf Jahren in der Hofkirche Luzern.
Foto: Bild: Philipp Schmidli
Wegen der für Chöre besonders einschneidenden Corona-Zwangspause findet die zweite Luzerner Chornacht erst jetzt, nach fünf Jahren, statt. Hat die lange Zäsur zu einem Mitgliederschwund geführt? Moana N. Labbate: Nein, die beteiligten Chöre bestätigen, ...

Weiterlesen?

Dieser Inhalt ist nur mit einem Digital-Abo sichtbar.

Abo

0.- für 30 Tage

  • alle Artikel auf bote.ch lesen (inkl. E-Paper)
  • Zugriff via Browser und Bote-App
  • keine automatische Abo-Verlängerung
Jetzt 30 Tage kostenlos testen
Keine Kreditkarte nötig - mit E-Mail registrieren und los gehts!