Ramona Gabathuler von Chur zu Dietlikon

Die Schweizer Unihockey-Internationale Ramona Gabathuler wechselt von Piranha Chur zu Dietlikon. Sie verlässt den Bündner Verein nach zehn Saisons.

  • Ramona Gabathuler posiert für den Fotografen.
    Fullscreen

Unihockey. – Die 26-jährige Ramona Gabathuler unterzeichnete bei den Zürchern einen Jahresvertrag. Kürzlich hatte sie in Zürich eine neue Arbeitsstelle angetreten. Die vergangenen zehn Saisons spielte die Bündnerin in der Verteidigung von Piranha, das im April den Titel gegen Dietlikon gewann.

Gabathuler ist eine sehr routinierte Verteidigerin mit Offensivqualitäten, wird Dietlikon-Cheftrainer Beni Cernela auf der Homepage zitiert. Sie geht oft in den Abschluss und wird für unsere Defensive eine Verstärkung sein.

Gabathulers Vorfreude

Gabathuler suchte nach neuen Herausforderungen im sportlichen wie auch beruflichen Umfeld. Sie freut sich auf ein anderes Sommertraining, auf neue Trainingsorte und auf ihre neue Rolle beim UHC Dietlikon.

Zuvor hatte Dietlikon bereits die 23-jährige Baslerin Rebecca Hermann von Burgdorf sowie die 25-jährige Schwedin Petra Weiss von Rönnby verpflichtet. (si/so)

  • Quelle: suedostschweiz.ch
  • Datum: 09.05.2012 06:50 Uhr
  • Webcode: 35571
  • Kommentare
Dieses Feld wird nicht veröffentlicht.

Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.

bote.ch entscheidet über die Veröffentlichung der Beiträge und führt darüber keine Korrespondenz.

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
  • Neuste Artikel
Di, 31.03.2015 18:39 | 0 Kommentare

Das Sturmtief «Niklas» ist mit stürmischen Winden und Orkanböen über die Schweiz hinweggefegt. Dabei wurden mindestens acht Personen verletzt. Mehrere Bahnen und Bergbahnen mussten den Betrieb sicherheitshalber einstellen.

mehr...
Di, 31.03.2015 18:21 | 0 Kommentare

Europas Klubs können sich auf satte Zugewinne im Europacup freuen. Vertreten durch Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge sitzen sie zudem künftig mit an den Schalthebeln der kontinentalen Fussball-Macht.

mehr...
Di, 31.03.2015 18:16 | 0 Kommentare

In Nigeria zeichnet sich bei der Präsidentenwahl ein Machtwechsel ab: Der muslimische Oppositionskandidat Muhammadu Buhari liegt bei der Stimmauszählung deutlich in Führung. Die Oppositionspartei APC des Ex-Generals erklärte sich zum Wahlsieger.

mehr...
Di, 31.03.2015 18:15 | 0 Kommentare

Die Schweizerinnen qualifizieren sich an der Eishockey-WM in Malmö für die Viertelfinals. Das Team von Trainer Gian-Marco Crameri besiegt zum Abschluss der Vorrunde das zuvor ungeschlagene Japan 3:0.

mehr...
Di, 31.03.2015 17:48 | 0 Kommentare

Die Strecke Andermatt – Tschamut der Matterhorn Gotthard Bahn ist erst am Mittwoch ab Betriebsbeginn wieder offen.

mehr...
Anzeige
Südostschweiz Newmedia AG - Die TYPO3 und Drupal Web-Agentur für Ihre professionelle Website