Ramona Gabathuler von Chur zu Dietlikon

Die Schweizer Unihockey-Internationale Ramona Gabathuler wechselt von Piranha Chur zu Dietlikon. Sie verlässt den Bündner Verein nach zehn Saisons.

  • Ramona Gabathuler posiert für den Fotografen.
    Fullscreen

Unihockey. – Die 26-jährige Ramona Gabathuler unterzeichnete bei den Zürchern einen Jahresvertrag. Kürzlich hatte sie in Zürich eine neue Arbeitsstelle angetreten. Die vergangenen zehn Saisons spielte die Bündnerin in der Verteidigung von Piranha, das im April den Titel gegen Dietlikon gewann.

Gabathuler ist eine sehr routinierte Verteidigerin mit Offensivqualitäten, wird Dietlikon-Cheftrainer Beni Cernela auf der Homepage zitiert. Sie geht oft in den Abschluss und wird für unsere Defensive eine Verstärkung sein.

Gabathulers Vorfreude

Gabathuler suchte nach neuen Herausforderungen im sportlichen wie auch beruflichen Umfeld. Sie freut sich auf ein anderes Sommertraining, auf neue Trainingsorte und auf ihre neue Rolle beim UHC Dietlikon.

Zuvor hatte Dietlikon bereits die 23-jährige Baslerin Rebecca Hermann von Burgdorf sowie die 25-jährige Schwedin Petra Weiss von Rönnby verpflichtet. (si/so)

  • Quelle: suedostschweiz.ch
  • Datum: 09.05.2012 06:50 Uhr
  • Webcode: 35571
  • Kommentare
Dieses Feld wird nicht veröffentlicht.

Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.

bote.ch entscheidet über die Veröffentlichung der Beiträge und führt darüber keine Korrespondenz.

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
  • Neuste Artikel
Do, 31.07.2014 22:32 | 0 Kommentare

Gegen 1000 Personen haben am Donnerstagabend in der Zürcher Innenstadt an einer friedlichen Pro-Israel-Kundgebung teilgenommen. Dazu aufgerufen hatte - wie schon am Mittwoch in Genf - die Gesellschaft Schweiz-Israel (GSI).

mehr...
Do, 31.07.2014 22:19 | 0 Kommentare

Das Verhältnis der Schweiz zum Ausland und insbesondere zur Europäischen Union hat die Reden der Bundesräte und Parlamentarier am Vorabend des Nationalfeiertages dominiert. Während die einen vor einer Abschottung warnten, plädierten die anderen für Eigenständigkeit.

mehr...
Do, 31.07.2014 22:01 | 0 Kommentare

Die Worte des Schwyzer Landammanns Andreas Barraud sind voll des Lobes für unser Land. Aber: Auch er als Regierungsrat macht die Erfahrung, dass die politische Kultur schon bessere Zeiten erlebt hat.

mehr...
Do, 31.07.2014 21:50 | 0 Kommentare

Die Young Boys starten mit einem mageren 1:0 gegen den Ermis Aradippou in die Europacup-Kampagne. Im Rückspiel in einer Woche auf Zypern wird eine Leistungssteigerung nötig sein.

mehr...
Do, 31.07.2014 21:49 | 0 Kommentare

In Luzern steht der neue Schweizer Nationaltrainer Vladimir Petkovic erstmals in seiner offiziellen Funktion Red und Antwort. Er strebt keine grossen Veränderungen im Team an.

mehr...
Anzeige
Südostschweiz Newmedia AG - Die TYPO3 und Drupal Web-Agentur für Ihre professionelle Website