Wozniacki zurück in der Spur

AUSTRALIAN OPEN ⋅ Caroline Wozniacki und Carla Suarez Navarro heissen die ersten Viertelfinalistinnen am Australian Open in Melbourne. Wozniacki gibt gegen Magdalena Rybarikova nur drei Games ab.

Aktualisiert: 
21.01.2018, 15:19
21. Januar 2018, 06:40

In 63 Minuten siegte die Nummer 2 der Welt gegen Rybarikova 6:3, 6:0 und gestand dabei ihrer Gegnerin im zweiten Satz nur sechs Punkte zu. Ihr Selbstvertrauen sei wieder ziemlich gross, sagte die Dänin, die zum ersten Mal seit 2012 im Melbourne Park wieder die Viertelfinals erreichte.

In der 2. Runde war Wozniacki kurz vor dem Aus gestanden, als sie gegen die Kroatin Jana Fett im dritten Satz 1:5 zurücklag und zwei Matchbälle abwehren musste, nun hat die Siegerin der WTA-Finals den Tritt gefunden. Die ehemalige Nummer 1 der Welt, die noch kein Grand-Slam-Turnier gewonnen hat, könnte in Melbourne auf den Tennis-Thron zurückkehren.

In den Viertelfinals trifft Wozniacki auf die Spanierin Carla Suarez Navarro (WTA 39). Die ehemalige Nummer 6 der Welt schaffte gegen die Estin Anett Kontaveit nach einem 4:6, 1:4-Rückstand noch die Wende und siegte im dritten Satz 8:6, nachdem Kontaveit beim Stand von 5:4 zum Matchgewinn aufgeschlagen hatte. Suarez Navarro steht zum sechsten Mal an einem Major-Turnier in den Viertelfinals, den Einzug in die Runde der letzten vier hat sie noch nie geschafft.

Ebenfalls in den Viertelfinals steht Elise Mertens, die erstmals im Hauptfeld von Melbourne antritt. Die 22-jährige Belgierin setzte sich im Duell der Aussenseiterinnen gegen die Kroatin Petra Martic 7:6 (7:5), 7:5 durch. Für Mertens war es der neunte Sieg in Serie, nachdem sie am Turnier in Hobart ihren Titel erfolgreich verteidigt hatte. Am Dienstag trifft sie auf die Ukrainerin Jelina Switolina, die der tschechischen Qualifikantin Denisa Allertova keine Chance liess und nur drei Games abgab. (sda)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: