Pech für Wendy Holdener im zweiten Lauf

SLALOM KILLINGTON ⋅ Wendy Holdener hatte sich beim Weltcup-Slalom in Killington im ersten Durchgang eine gute Ausgangslage geschaffen. Aber mit einem Fahrfehler im zweiten Lauf war der Traum vom zwölften Podestplatz vorbei. Die entscheidenden Sekunden im Video.

26. November 2017, 20:24

Die 24-jährige Unteribergerin war die einzige Fahrerin, die im ersten Lauf weniger als eine Sekunde auf die entfesselte Amerikanerin Mikaela Shiffrin verlor.


Aber nach 9 Fahrsekunden im zweiten Lauf nahm das Unheil seinen Lauf. Wendy Holdener geriet in Rücklage, konnte sich retten, verpasste aber das nächste Tor und stieg zurück. Mit über 5 Sekunden Rückstand passierte sie die nächste Zwischenzeit und gab kurz darauf nach einer weiteren Unsicherheit auf.  

Derweil fuhr Mikaela Shiffrin überlegen ihren Sieg nach Hause. Zweite wurde die Slowakin Petra Vlhova, Dritte die Österreicherin Bernadette Schild. Nur um 3 Hundertstelsekunden hat Denise Feierabend das Podest verpasst. (red)

 

 


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: