Kantonalbank macht 75 Mio. Gewinn

SCHWYZ ⋅ Die Schwyzer Kantonalbank (SZKB) hat im vergangenen Jahr leicht mehr verdient als 2015: Der Jahresgewinn nahm um 2,2 Prozent auf 75,2 Millionen Franken zu. Den Geschäftserfolg konnte die Bank um 4,1 Prozent auf 116,7 Millionen Franken steigern.

26. Januar 2017, 12:00

Verantwortlich dafür waren der um 4,6 Prozent höhere Betriebsertrag und der um 5,3 Prozent kleinere Geschäftsaufwand, teilte die Bank am Donnerstag mit. Die Bilanzsumme wuchs per Ende 2016 um 2,9 Prozent auf rund 16,7 Milliarden Franken.

Der Erfolg aus dem Zinsengeschäft, der Hauptertragsquelle der Bank, erreichte mit 181,4 Millionen Franken das Vorjahresniveau. Die Kundenausleihungen erhöhten sich um 4,5 Prozent auf 13,5 Milliarden Franken, der Zufluss bei den Kundengeldern stieg um 6,4 Prozent auf 11,6 Milliarden Franken.

Der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft nahm um 5,7 Prozent auf 32,6 Millionen Franken zu. Der Handelserfolg konnte um knapp 29 Prozent auf 14,8 Millionen Franken gesteigert werden. Der übrige ordentliche Erfolg ging um 58,1 Prozent auf 5,5 Millionen Franken zurück.

Der zusammen mit dem Gewinnvortrag verteilbare Bilanzgewinn beträgt 76,1 Millionen Franken. Davon erhält der Kanton 46,7 Millionen Franken - eine Million Franken mehr als im Vorjahr. Die Gewinnausschüttungsquote liegt bei 40 Prozent. Das Eigenkapital der Bank beträgt 1,7 Milliarden Franken, die Kapitalquote liegt bei 21 Prozent. (sda)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: