In Region ist Facebook bereits ein Schulfach

Was jetzt für alle Schweizer Schulen gefordert wird, gibt es in der Region bereits: Medienkompetenz-Unterricht. Die Schüler werden vor allem in Sachen Facebook geschult.

  • Engagiert: Schulleiter Thomas Grünenfelder startet im Sommer den Medienkompetenz-Unterricht.
    Fullscreen

Die Region ist dem Rest der Schweiz einen Schritt voraus. In den meisten Gemeinden werden bereits Primarschüler im Umgang mit den neuen Medien geschult. Ein grosses Thema in diesem Unterricht ist Facebook mit all seinen Vor- und Nachteilen. Was die Region vormacht, forderte vor kurzem Pro Juventute und der Schweizer Lehrerverband: Obligatorischen Medienkompetenzunterricht für alle Schüler.

Kanton optimiert Medienkonzept

Laut dem St. Galler Lehrplan müssen die Schulen im Kanton sogenannten «ICT»-Unterricht (Informations- und Kommunkationstechnik) anbieten. Ob Schulen darin auch die Problematiken von Internetplattformen wie Facebook aufnehmen, ist ihnen selber überlassen. Dass die Schulen in der Region das tun, findet Hansjörg Bauer vom Kantonalen Lehrerverband (KLV SG) löblich. «Sie geben den Schülern so gute Karten in die Hände für den Umgang mit dem Internet.»
Inwiefern Facebook und Co. in St. Gallen zum obligatorischen Schulfach wird, daran arbeitet das Bildungsdepartement. «Das Medienpädagogik-Konzept wird zurzeit optimiert», sagt Bauer. (pea) 

  • Quelle: suedostschweiz.ch
  • Datum: 24.03.2013 19:00 Uhr
  • Webcode: 73673
  • Kommentare
Dieses Feld wird nicht veröffentlicht.

Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.

bote.ch entscheidet über die Veröffentlichung der Beiträge und führt darüber keine Korrespondenz.

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
  • Neuste Artikel
Di, 29.07.2014 02:21 | 0 Kommentare

Bei ihrem Militäreinsatz in Afghanistan haben die USA die Kontrolle über grosse Waffenkontingente verloren. Hunderttausende Waffen könnten in die Hände der Taliban gelangen, warnt der US-Generalinspekteur für Afghanistan, John Sopko, in einem Bericht.

mehr...
Di, 29.07.2014 02:02 | 0 Kommentare

Die israelische Armee hat am späten Montagabend und in der Nacht zum Dienstag Ziele in Gaza angegriffen. Nach Augenzeugenangaben wurde Gaza mit Artillerie, von Kriegsschiffen und aus der Luft bombardiert.

mehr...
Di, 29.07.2014 01:45 | 0 Kommentare

Der UNO-Sicherheitsrat hat Ölgeschäfte extremistischer Gruppierungen in Syrien und im Irak verurteilt. Der Ankauf von Öl aus den Händen der in beiden Ländern aktiven Gruppierungen Islamischer Staat (IS) und Al-Nusra-Front könne zu Sanktionen führen.

mehr...
Mo, 28.07.2014 23:33 | 0 Kommentare

Sie kam mit Verspätung, aber jetzt ist sie da: Die Front, die Schwyz einmal mehr Dauerregen bescheren wird. Eine erste Gewitterzelle hat den Kanton zum Glück nur gestreift.

mehr...
Mo, 28.07.2014 23:10 | 0 Kommentare

Der Joner Christopher Gmür sicherte sich an den Schweizer Meisterschaften in Frauenfeld zum zweiten Mal in Serie Bronze über 5000 Meter. Nun plant der 26-Jährige den Angriff auf seine persönliche Bestzeit.

mehr...
Anzeige
Südostschweiz Newmedia AG - Die TYPO3 und Drupal Web-Agentur für Ihre professionelle Website