Um 21.03 Uhr flog der Blätz in die Luft

Laut und farbig war das Blätzverbrennen 2013 der Güdelzischtiger in Schwyz. Nach acht Minuten explodierte der Kopf um 21.03 Uhr.

  • Mit einem lauten Knall explodiert der Kopf.
    Fullscreen

Schwyz. - Da kriegte man Gänsehaut: Um 20.05 Uhr ging das Licht aus, Fackeln erhellen den Hauptplatz. Der Narrentanz wird immer lauter. Die Maschgraden treffen auf dem Hauptplatz ein, umkreisen den Blätz. Zwischendurch das eindrückliche Feuerwerk der Güdelzischtig-Gesellschaft.

Um 20.55 Uhr wurde die Holzbeige unter dem Blätz angezündet. Alle fragten sich: Wann explodiert der schneenasse Kopf? Die Antwort kam acht Minuten später. Ein lauter Knall beendet die Fasnacht.

In Anlehnung ans Japanesenspiel kam der Blätz diesmal als Japanese daher, eine Premiere.

Ein letzter Höhepunkt folgt noch um 23.30 Uhr. Dann werfen die Maschgraden ihre Masken heulend ins Feuer. (g)

  • Quelle: Bote der Urschweiz
  • Datum: 12.02.2013 21:09 Uhr
  • Webcode: 66470
  • Kommentare
Dieses Feld wird nicht veröffentlicht.

Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.

bote.ch entscheidet über die Veröffentlichung der Beiträge und führt darüber keine Korrespondenz.

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Di, 12.02.2013 21:43 | Oliver Ceberg

Vielen Dank für den

Vielen Dank für den Livestream vom Blätzverbrennen! Super Sache!
So hab ich trotz schlechtem Wetter den Abschluss der Fasnacht in Schwyz noch nahezu "live" miterleben können.

Fasnächtliche Grüsse aus Oberarth
OC

  • Neuste Artikel
Do, 31.07.2014 13:06 | 0 Kommentare

Das ukrainische Parlament in Kiew hat der Entsendung bewaffneter Ermittler aus den Niederlanden und Australien an den Absturzort des malaysischen Passagierflugzeugs zugestimmt. Zugleich lehnte es den Rücktritt des Chefs der Übergangsregierung, Arkadi Jazenjuk, ab.

mehr...
Do, 31.07.2014 12:44 | 0 Kommentare

Matt Buchli, Sänger von 77 Bombay Street, ist diese Woche in Berlin verunfallt. Auf dem Velo, unterwegs zur Bandprobe, wurde er von einem Lastwagen angefahren. Nach seinem Spitalaufenthalt in Berlin gab die Band jedoch Entwarnung. Der junge Bündner kam mit leichten Verletzungen und einem Schrecken davon.

mehr...
Do, 31.07.2014 12:44 | 0 Kommentare

Die US-Behörden ermitteln auch gegen die Schweizer Grossbank Credit Suisse wegen sogenannter Dark Pools. Der Konzern beantwortet Anfragen zu seinen alternativen Handelsplattformen von verschiedenen Regierungs- sowie Aufsichtsbehörden und kooperiere, wie aus dem CS-Quartalsbericht hervorgeht.

mehr...
Do, 31.07.2014 12:32 | 0 Kommentare

Die Arbeitslosigkeit in den 18 Staaten der Euro-Zone ist zwar auf den geringsten Wert seit fast zwei Jahren gefallen, sie bleibt aber auf hohem Niveau. Die saisonbereinigte Arbeitslosenquote sei im Juni auf 11,5 Prozent zurückgegangen, teilte die europäische Statistikbehörde Eurostat am Donnerstag mit.

mehr...
Do, 31.07.2014 12:02 | 0 Kommentare

Nach Liberia hat auch Sierra Leone die schwere Ebola-Epidemie in der Region zum Gesundheitsnotfall erklärt. Präsident Ernest Bai Koroma will durch den Schritt offenbar versuchen, die Seuche mit einem verschärften Massnahmenpaket in den Griff zu bekommen.

mehr...
Anzeige
Südostschweiz Newmedia AG - Die TYPO3 und Drupal Web-Agentur für Ihre professionelle Website