Um 21.03 Uhr flog der Blätz in die Luft

Laut und farbig war das Blätzverbrennen 2013 der Güdelzischtiger in Schwyz. Nach acht Minuten explodierte der Kopf um 21.03 Uhr.

  • Mit einem lauten Knall explodiert der Kopf.
    Fullscreen

Schwyz. - Da kriegte man Gänsehaut: Um 20.05 Uhr ging das Licht aus, Fackeln erhellen den Hauptplatz. Der Narrentanz wird immer lauter. Die Maschgraden treffen auf dem Hauptplatz ein, umkreisen den Blätz. Zwischendurch das eindrückliche Feuerwerk der Güdelzischtig-Gesellschaft.

Um 20.55 Uhr wurde die Holzbeige unter dem Blätz angezündet. Alle fragten sich: Wann explodiert der schneenasse Kopf? Die Antwort kam acht Minuten später. Ein lauter Knall beendet die Fasnacht.

In Anlehnung ans Japanesenspiel kam der Blätz diesmal als Japanese daher, eine Premiere.

Ein letzter Höhepunkt folgt noch um 23.30 Uhr. Dann werfen die Maschgraden ihre Masken heulend ins Feuer. (g)

  • Quelle: Bote der Urschweiz
  • Datum: 12.02.2013 21:09 Uhr
  • Webcode: 66470
  • Kommentare
Dieses Feld wird nicht veröffentlicht.

Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.

bote.ch entscheidet über die Veröffentlichung der Beiträge und führt darüber keine Korrespondenz.

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Di, 12.02.2013 21:43 | Oliver Ceberg

Vielen Dank für den

Vielen Dank für den Livestream vom Blätzverbrennen! Super Sache!
So hab ich trotz schlechtem Wetter den Abschluss der Fasnacht in Schwyz noch nahezu "live" miterleben können.

Fasnächtliche Grüsse aus Oberarth
OC

  • Neuste Artikel
Di, 21.10.2014 18:31 | 0 Kommentare

In Graubünden variiert die Flur- und Waldbrandgefahr zwischen gering bis erheblich. Bei schönem Wetter und Föhn steigt die Waldbrandgefahr schnell an. Bei starkem Wind ist auf das Feuern im Freien zu verzichten.

mehr...
Di, 21.10.2014 18:25 | 0 Kommentare

Das Auftragsforschungsunternehmen Harlan in Itingen BL stellt seine Forschungsaktivitäten in der Schweiz definitiv ein: Von den aktuell 228 Arbeitsplätzen gehen die meisten innerhalb der nächsten eineinhalb Jahren verloren.

mehr...
Di, 21.10.2014 18:12 | 0 Kommentare

Roman Wick erklärt im besten Sportleralter seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft. Er benötige mehr Zeit für seinen Körper und könne nur so 100 Prozent Einsatz für die ZSC Lions erbringen.

mehr...
Di, 21.10.2014 18:10 | 0 Kommentare

Viele Burger-Fans kehren der weltgrössten Imbisskette McDonald's den Rücken: Auf dem Heimatmarkt USA knickte der Umsatz im dritten Quartal erneut ein, weil die Konsumenten eher bei der billigeren Konkurrenz speisten.

mehr...
Di, 21.10.2014 17:59 | 0 Kommentare

Im Streit um russische Gaslieferungen haben Russland und die Ukraine am Dienstag weiter um eine Lösung gerungen. Vertreter beider Länder trafen sich unter Vermittlung von EU-Energiekommissar Günther Oettinger in Brüssel.

mehr...
Anzeige
Südostschweiz Newmedia AG - Die TYPO3 und Drupal Web-Agentur für Ihre professionelle Website